Montag, 16. Mai 2016

Grußkarten für Liebesbriefe

Ich möchte euch heute Marriage Encounter vorstellen.
Das Glücksrezept für funkionierende Beziehungen.
Ich habe selbst mit meinem Mann letztes Jahr die Sommerwoche in Kärnten mit ME verbracht und es war wirklich der Jungbrunnen für unsere Beziehung, nachdem sie ein wenig gelitten hat mit unseren zwei kleinen Jungs und wir einfach viel zu wenig Zeit für uns zwei hatten.

Das Geheimrezept ist, sich Liebesbriefe zu schreiben und dann darüber auszutauschen.

Ich habe das Glück, dass meine Eltern schon über 30 Jahre in leitender Funkion bei ME tätig sind und meine Mama die Homepage gestaltet.
Als ich letztes Mal in Neumarkt zuhause war und sie mit meinem Bastelfieber angesteckt habe, da hat sie vorgeschlagen, dass ich doch ein paar Karten für die ME-Homepage gestalten könnte. Vielleicht finden sie dort Anklang und ich werde etwas bekannter.

Gesagt - getan! Ich hab alle meine schönen Sprüche raus gesucht und los gelegt.



Für diese Karten habe ich wieder eine Technik angewendet. Sie heißt Bubble Wrap. Man tupft mit dem Stempelkissen Farbe auf Luftpolsterfolie und legt dann Cardstock drauf. Dadurch bekommt man diese entzückenden Punkte.
Die erste Karte habe ich mit den Schmetterlingen verziert die ich noch von der Babytuchtechnik übrig hatte.



Bei der zweiten Karte hab ich hinter das Negativ aus dem ich einst einen Kreis ausgestanzt habe, ein Stück Transparentpapier geklebt und den Spruch auf das Transparentpapier gestempelt. Verziert hab ich es noch mit kleinen Blüten.


Und dann braucht man ja immer noch Karten die man an andere ME-Paare verschicken kann um Danke zu sagen, oder Mut zu machen, oder einfach Grüße zu schicken.




Bei dieser Karte habe ich die direct to paper Technik angewandt. Ich habe das Stempelkissen mit der Kante entlang übers Papier gezogen. Dadurch entstehen so schöne Wellenlinien.



Bei dieser Karte hab ich die Thumping Technik angewendet. Ich habe mein Blattmotiv zuerst in Savanne gedrückt, dann umgedreht und mit meinen Markern in Glutrot, Currygelb und Olivgrün mit dem dicken Ende des Markers Farbe auf meinen Stempel geklopft. Dadurch werden die Blätter so schön bunt. Den Spruch habe ich in gold embosst.



Und hier noch einmal eine Karte mit der Faux Silk Technik. Hier hab ich anstatt Seidenpapier Butterbrotpapier genommen, zerknüllt, und auf meinen Untergrund, auf den ich Blumen aus dem Stempelset "Was ich mag" gestempelt hatte, aufgeklebt.
Dieser Untergrund war mein erster Versuch mit Nagellackentferner und Nachfülltinte Blumen auszumalen. Jetzt hab ich ihn für die Faux Silk Technik verwenden können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen