Sonntag, 1. Oktober 2017

Bridgefold Card Winterstädtchen


Für meine Technikklasse mit meinen Teammitgliedern hab ich diesen Monat zu etwas ganz Besonderem gegriffen.
Einer Bridge-Fold-Karte mit jeder Menge Technik.
Gesehen hab ich dieses Kunstwerk bei Bronwyn Easterly.
Sie bietet auch ein PDF-Tutorial an, das man sich kaufen kann.
Ich hab lieber meinen Kopf etwas angestrengt und es auch hinbekommen, aber man muss halt mit Verlusten rechnen ;-)))



Das Besondere an dieser Karte ist, dass sie auch in einen Briefumschlag passt.
Man kann sie einfach nach rechts schieben und zusammenfalten.
Wenn sie aber steht, sieht es fast wie ein Krippenbild aus, findet ihr nicht auch?



Nun zu den Techniken die wir angewendet haben:

Die Form der Karte haben wir mit den Framelits Etiketten (siehe Materialliste unten) geschaffen. Dazu muss man die obere Stanzplatte mit der Kante dort auflegen, wo die Schnitte enden sollen. Man will ja nur den oberen Rand des Etiketts stanzen.

Den Hintergrund haben wir mit Fingerschwämmchen erst in Himmelblau und dann am Rand in Jeansblau gewischt.

Der Stern im Hintergrund ist auf ein Stück Transparentpapier embosst.

Und die weiße Häuserlandschaft im Vordergrund trägt Schneemützen die wir mit Strukturpaste aufgetragen haben.



Auf der Rückseite ist noch Platz für einen persönlichen Gruß.



Alles in Allem viel Arbeit, aber ein wahres Kunstwerk und für jemand ganz Besonderen.

Verwendete Produkte:

Weihnachtsstern Clear-Mount Stamp Set (German)
Price: 31,00 €
  
Weihnachten daheim Clear-Mount Bundle (German)
Price: 57,50 €

Embossing Paste
Price: 9,50 €

Sponge Daubers
Price: 6,00 €


Kommentare: